Religion in der Familie

Advent statt Event

Von welchem Alter an macht es Sinn, mit Kindern gezielt religiöse Feste zu feiern?

Quelle: Erziehungsthema des Monats

Familienspiritualität

Thomas, 38 Als „überkonfessionelles“ Paar sind wir gewohnt, unseren eigenen Weg zu suchen. Im Wohnungseingang hängt ein Kreuz, wir besuchen mit den Kindern katholische und evangelische Gottesdienste (nicht...

Quelle: Elternbrief 45

Meinen Glauben neu entdecken

Noch tut mein Sohn sich leicht mit diesen Begriffen: Der liebe Gott hat die Welt gemacht und schenkt uns das Essen. Er wohnt im Himmel und bei ihm die Oma, die im vorigen Sommer gestorben ist. Die Engel, ganz klar, haben Flügel und beschützen...

Quelle: Elternbrief 42

Religiöse Erziehung

Nichts als Hokuspokus? Natürlich verstehen Babys jetzt noch nicht, was ihre Eltern ihm da versichern: „Gott hat dich ganz, ganz lieb!“ Und noch weniger kennt es die Bedeutung des Kreuzes, das sie ihm auf die Stirn zeichnen. Aber umso mehr...

Quelle: Elternbrief 04

Unterbrechungen im Advent

Im Advent möchten wir uns als Familie eigentlich auf Wesentliches im Leben besinnen.

Quelle: Erziehungsthema des Monats

Was Gott tut und täte

Ist das nicht auch meine Spur? Worauf ich achten, wie ich mein Christsein leben könnte, einfach und konkret? Ich hake nach, überlege mit Sophie weiter, genieße es, mich mit ihr auf die fragende Seite zu stellen, auch wenn es manchmal bei...

Quelle: Elternbrief 44

Wenn Familien unterschiedliche Werte haben

Was ist mir gerade wichtig? Was ist von Wert? Worum geht es mir? Diese Grundfragen spiegeln sich in vielen Alltagsreibereien wider und fordern Eltern heraus

Quelle: Erziehungsthema des Monats